Entrümpeln beruhigt – Ordnung schaffen um Stress zu reduzieren

Entrümpeln um Stress zu reduzierenEntrümpeln erleichtert, im wörtlichen wie im übertragenen Sinne. Sich von überflüssigem Ballast zu befreien schafft nicht nur Platz und ermöglicht Ordnung, es tut auch der Seele gut. Dinge zu sammeln und zu bunkern die man objektiv betrachtet nicht, oder nicht mehr braucht ist unter stressgeplagten und angsterkrankten weit verbreitet. Da werden Zeitungen und Zeitschriften aufgehoben, obwohl man die 2-3 Artikel deretwegen man die Dinger aufhebt eh nie lesen wird. Oder Verpackungen werden aufgehoben für den Fall, dass man die Dinge zurückgeben oder reklamieren muss und liegen dann noch Jahre nach der Entsorgung der Gerätschaften an prominenten Plätzen im Regal.

Überflüssiges belastet, selbst wenn es nur ein paar Blatt Papier sind

Noch kurioser wird es, wenn z.B. Fehldrucke als Schmierzettel aufgehoben werden, dutzendfach, während man auf dem Schreibtisch einen praktischen Zettelklotz stehen hat. Klingt überflüssig, und ist es auch. Als ich kürzlich meinen Schreibtisch und die Regalflächen drumherum entrümpelt habe fand ich allerlei absurden Kleinkram wie die Silikon-Ohrstöpsel von Kopfhörern in den unterschiedlichsten Größen. Die Kopfhörer habe ich zum Teil seit 2 Jahren nicht mehr. Proprietäre Kabel meines ersten Smartphones, das ich seit 4 Jahren nicht mehr besitze, genügend Netzwerkkabel um ein Kleinstadtkrankenhaus redundant zu vernetzen, und so vieles überflüssiges mehr. Weg damit! Und siehe da: es fühlte sich gut an. Es kam regelrecht dem abwerfen von Ballast gleich.

Tipps fürs entrümpeln und aufräumen

1. Wenn ich etwas in den letzten 12 Monaten nicht gebraucht habe ist es wahrscheinlich überflüssig! Was seit mehr als 12 Monaten ungenutzt rumliegt wird in der Regel auch nicht wirklich benötigt.

2. Was passiert schlimmstenfalls wenn ich das Objekt entsorge? Meistens wird die Frage mit »gar nichts« zu beantworten sein. Also kann es weg!

3. Sind die Objekte überhaupt noch – sinnvoll – nutzbar? Wozu Scartkabel in der Kabelkiste aufheben, wenn keines der Geräte zuhause mehr einen Scartanschluss besitzt? Man wird wohl kaum an den nächsten neuen Geräten wieder Scartanschlüsse finden: weg damit!

4. Wenn der oder die Gegenstände verloren gingen oder gestohlen würden, würde ich sie ersetzen? Wenn nicht, dann kann es weg!

Also: los geht´s, am besten sofort!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>